RÄUCHERFORELLE

Lieber Nachbar, dank der geräucherten
forellen hat unser urgrossvater
den ersten räucherofen gebaut


Es ist ein schwer zu glaubendes vergnügen und man braucht nicht unbedingt ein phillistron. Man kann eine forelle ein zwei räuchern, man muss sie nur bei dem richtigen fischer besorgen!
Legen sie die Zubereiteten (AUSWEIDENEN) Forellen in die gerhard´s lauge ein. Ein beutel reicht für 5 liter lauge.
ich empfehle ihn zuerste überzukochen und dann abkühlen zu lassen.
 
Giessen sie die abgekühlte lauge über die forellen, so dass sie vollständig untergetaucht sind. Die Schüssel wickeln sie mit frischhaltefolie um und stellen sie an einen kühlen ort - in keller, aber ideal in den kühlschrank.
 
PÖKELZEIT

So zubereitete Forellen lassen sie 24 Stunden langsam ruhen. achten sie darauf, dass sie nicht zu viel luft bekommen. also verärgern sie sie nicht viel, verstehen sie?
 
Temperatur für Räuchern

Am zweiten tag heizen sie den räucherofen auf 70 bis 80 °C, trocknen sie die forellen und hängen an haken auf oder verteilen auf roste. Das überlasse ich ihnen.
 
Dauer des räucherns

Räuchern sie die Forellen etwa 3 stunden. Sie sollten eine schöne goldene farbe annehme, wie sie auf dem inspirationsbild aus meiner küche sehen können.
 


Zum räuchern von forellen kann ich ihnen erle räucherspäne empfehlen, die das aroma von Gerhard's rezept noch verstärken.
 
hat es dich inspiriert?
Guten Appetit.